Nutzung des Jobtickets durch Unternehmen in Laurensberg

Linke will Pendler*innen entlasten

Aachen, 6. September 2016

Georg Biesing   (Foto: Andreas Schmitter/Aachen)Gerade im Berufsverkehr gibt es in Schurzelter Str. und Kackertstraße Probleme im Begegnungsverkehr. Beides sind wichtige Verbindungsstraßen zwischen denWohngebieten in Alt-Laurensberg und den Industriegebieten. Durch eine stärkere Nutzung von des öffentlichen Personennahverkehrs ließe sich hier eine Entlastung erreichen.

Durch Jobtickets entsteht nicht nur ein zusätzlicher Anreiz auf den ÖPNV zu wechseln, sondern der Aachener Verkehrsverbund hätte auch eine Planungssicherheit um die Verbindungen auszubauen.

Aus diesem Grund setzt Die Linke das Thema auf die Tagesordnung der Bezirksvertretungssitzung am 5. Oktober. Ein Vertreter des AVV soll berichten welche Unternehmen in Laurensberg ihren Mitarbeiter*innen die Busnutzung durch das Job-Ticket ermöglichen und welche Schritte unternommen werden, um den Anteil zu erhöhen.

 

Antrag als pdf