Öffentlicher Nahverkehr: Bald billiger und ohne Fahrschein?

Linke lädt zur Diskussion

Aachen, 22. April 2016

Matthias BärwolffEigentlich sind sich die Nahverkehrs- und Umweltexperten einig: Wenn die Luft besser, das Straßennetz von Staus befreit werden soll, müssen mehr Menschen den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Dazu muss der ÖPNV attraktiver werden.

Doch es läuft aktuell eher in die Gegenrichtung: Während Benzin billig ist wie schon lange nicht mehr, steigen die Fahrpreise im Nahverkehr weiter kontinuierlich an, in der Städteregion jeweils um mindestens 3%, stets durchgewunken von den politischen Mehrheiten. Preiswerte Angebote gibt es zwar, z.B. in Form des Job-Tickets, aber ihre Nutzung durch Unternehmen ist freiwillig. Als neue Herausforderung gibt es in der Stadt Aachen seit kurzem die Umweltzone.

Experten entwickelten jetzt ein völlig neues Konzept: Statt Einzelfahrschein oder Monatskarte gibt es einen monatlichen Mobilitätsbeitrag für jeden Bürger. Fahrscheine werden überflüssig. Die Stadt Erfurt untersucht zur Zeit die Chancen eines entsprechenden Modellprojektes.

Zum Konzept gehört auch ein sicheres und zusammenhängendes Radwegenetz, mehr Platz für FußgängerInnen, eine höhere Taktung von Bus und Bahn sowie Ausbau und Erweiterung des Bus- und Bahnnetzes. Das Zusammenleben in den Städten kann so attraktiver und sozial gerechter gestaltet werden und bedeutet eine Steigerung der Lebensqualität für Alle. Ein attraktiver und solidarischer öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) ist auch die Grundlage, um das Grundrecht auf Mobilität für Alle zu garantieren

Zur Eröffnung einer solchen Debatte auch für die Städteregion Aachen diskutieren:

Matthias Bärwolff: Fraktionsvorsitzender und stadtentwicklungs- und verkehrspolitischer Sprecher, Ratsfraktion Die Linke Erfurt
Andreas Müller: Verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Rat der Stadt Aachen
Harald Siepmann: Fraktionsgeschäftsführer Die Linke im Städteregiontag
 
Die Veranstaltung findest statt am 22. April 2016, 18.00 – 20.30 Uhr
Haus Löwenstein, Markt 39, 52062 Aachen
 
Der Eintritt ist unentgeltlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.