Linke fordert den Architektenbeirat in Architekturbeirat umzubenennen

Aachen, 8. Dezember 2016

Marc Beus   (Foto: Andreas Schmitter/Aachen)
Mit Prof. Christa Reicher hat zum ersten Mal in der langen Geschichte des Architektenbeirats eine Frau den Vorsitz dieses wichtigen Gremiums der Stadt Aachen übernommen. Die Linke nimmt dies zum Anlass, die Umbenennung, des noch immer männerdominierten Architektenbeirats zu fordern.

„Frauen leisten seit langer Zeit in nahezu allen Berufsfeldern, nicht nur in der Architektur mindestens so viel wie Männer, dieser Umstand muss sich in der offiziellen Bezeichnung widerspiegeln“, sagt Ellen Begolli, Ratsfrau der Linken. „Sprache ist immer auch ein Indikator, der das vorherrschende Gesellschaftsmodell wiedergibt.“

„Die Umbenennung in Architekturbeirat ist längst überfällig“, meint auch Marc Beus, planungspolitischer Sprecher der Fraktion und Mitglied des Architektenbeirats bzw. Architekturbeirats.

„Frauen erhalten für die gleiche Arbeit in Deutschland immer noch weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen. Wir müssen endlich die Voraussetzungen schaffen, die Frauen dabei unterstützt, sich in allen Bereichen des Lebens gleichberechtigt verwirklichen zu können“, sagt Leo Deumens, Fraktionsvorsitzender der Linken Stadtratsfraktion.

 

Antrag als PDF.