Für ausreichende Abstände in Schulbussen – Linke beantragt gestaffelten Schulbeginn in Aachen

Matthias Fischer   (Foto: Andreas Schmitter)In den Schulen gibt es Hygienekonzepte, aber nicht auf dem Weg dorthin. Während in der Schule auf Abstands- und Hygieneregeln geachtet und überall eine Mund- und Nasenbedeckung getragen wird, drängen sich frühmorgens in der Hauptverkehrszeit viele Schüler*innen auf dem Weg zu ihren Schulen in vollen und teilweise völlig überfüllten Linien- und Schulbussen.

Wenn der Unterrichtsbeginn an den Aachener Schulen gestaffelt (zeitversetzt) stattfinden würde, könnte das Verkehrsaufkommen in den Bussen am frühen Morgen gemindert und der Gesundheitsschutz im öffentlichen Nahverkehr verstärkt werden.

Dies fordern nicht nur viele Eltern und Schüler*innen, sondern auch der Verband deutscher Verkehrsunternehmen (VDV).

So könnte auch die Stadt Aachen als Schulträger einen Beitrag zur Verringerung der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus leisten.

Antrag als pdf