Ratsanfrage: Rundbrief KGS Barbarastraße

Aachen, 19. November 2013

Georg Biesing   (Foto: Andreas Schmitter/Aachen)Im Zusammenhang mit der Verteilung eines Rundbriefs zum Anmeldeverfahren in der KGS Barbarastraße durch eine Aachener Schülerfirma,  baten wir um Beantwortung folgender Fragen:

1. Wer war der Auftraggeber der Verteilaktion und wurde für die Aktion Geld - und wenn ja, an wen und von wem - gezahlt?

2. Wurde das politische Neutralitätsgebot schulischer Institutionen verletzt?

3. Wurden die Erziehungsberechtigten dieser Kinder/Jugendlichen für diese Verteilaktion um ihr Einverständnis gebeten und geschah die Verteilaktion während der Unterrichtszeit?

4. Waren bei dieser Verteilaktion Lehrerinnen und/oder Lehrer oder öffentlich Bedienstete als Begleiter dabei, wenn ja, während der Unterrichtszeit?

5. Welchen Berufsorientierungszweck hatte die Verteilaktion für die Schüler?

 

Anfrage als pdf

Antwort der Verwaltung