Antrag zur Tagesordnung des Betriebsausschusses Kultur am 18. April 2013

Finanzielle Planungssicherheit für Aachens Kulturszene

Aachen, 19. März 2013

Ulla Epstein   (Foto: Andreas Schmitter/Aachen)In dem Bemühen, Aachens Kulturszene größtmögliche Planungssicherheit zu gewährleisten, haben wir einen Antrag zur Tagesordnung des Betriebsausschusses Kultur am 18. April 2013 gestellt. Wir fordern den Kulturbetrieb darin auf, über den Stand der Bewilligungen und Auszahlungen für das laufende Jahr an die Antragssteller der Kulturszene Aachens sowie über die Höhe der bewilligten Beträge 2013 zu berichten. Leider mussten wir feststellen, dass die Bewilligung und Auszahlung für KASte Projekte durch das Betriebsbüro nicht zum ersten Mal erst im 2. Quartal stattfindet. Für die kleinen Vereine bedeutet dies ein Zittern um die finanzielle Sicherheit ihrer eingereichten Projekte.

Des Weiteren beantragen wir, dass die Verwaltung überprüfen möge, inwieweit die bisherigen Absprachen - bezüglich einer über mehrere Jahre festgelegten Grundförderung, wie sie bisher mit dem DASDA Theater, Theater K, Music Loft,  usw. vereinbart wurden - auf weitere Initiativen erweitert werden kann. Die Mehr-Jahres-Verträge geben den Initiativen größere Planungssicherheit, auch weil die Auszahlungen somit bereits Anfang des jeweiligen Jahres stattfindet. Wir gehen davon aus, dass diese Regelung auch die Arbeit des Kulturbetriebs insgesamt merklich entlastet wird.