Ratsanfrage: Sicherheit in Omnibussen

Aachen, 22. November 2012

Nach Berichten des VdTÜV weisen 15,2% der Busse bei der Hauptuntersuchung erhebliche Mängel auf. Hierzu stellten wir folgende Fragen:

  • Ist bekannt, ob in Aachen im Linien- oder Schülerverkehr Busse eingesetzt wurden, bei denen der TÜV später erhebliche Mängel feststellte?
  • Wie viele Fälle gab es, in denen Subunternehmer ausgeschlossen werden musste, weil diese Busse einsetzten, bei denen später vom TÜV erhebliche Mängel festgestellt wurden?
  • Wie viele Fahrten werden insgesamt von Subunternehmern übernommen, insbesondere im Schülerverkehr?
  • Welche Maßnahmen unternimmt die ASEAG, um die Sicherheit der von Subunternehmern eingesetzten Bussen zu überprüfen?

Antwort der Verwaltung