Verständlichkeit von Sitzungen muss verbessert werden

Linke beklagt unbefriedigende Akustik

Die durch die Corona-Pandemie bedingten Änderungen in der Durchführung von Sitzungen städtischer Gremien haben zu massiven Verschlechterungen in der Verständigung geführt.

Für eine funktionierende Demokratie, eine angemessene Debattenkultur sowie die Auseinandersetzung mit den kommenden Herausforderungen ist es zunächst von grundlegender Bedeutung, dass sich die Mitglieder in den Gremien akustisch verstehen. Hier sollte von Seiten der Verwaltung alles unternommen werden, die aktuell unbefriedigende Situation in den Sitzungsräumen soweit wie möglich zu verbessern.

Zur Klärung, wie dies möglich sein kann, setzen wir das Thema auf die Tagesordnung der Hauptausschusses am 9. Dezember 2020

Antrag als pdf