Waldgrundstück Chorusberg - Linke hat Fragen zum Kaufpreis

Aachen, 18. März 2020

Andreas Nositschka   Foto: Christoph Giebeler/AachenNatürlich freuen wir uns, dass den Abholzungsorgien am Chorusberg durch einen städtischen Kauf des Grundstücks ein Ende gemacht werden kann. Dennoch haben wir noch einige Nachfragen:

  1. Zu welchem Preis wird das Waldgrundstück Chorusberg vom jetzigen Eigentümer angeboten?
  2. In welchem Verhältnis steht der Preis zum Bodenrichtwert für forstwirtschaftliche Flächen / dem Bodenrichtwert für frisch gerodete forstwirtschaftliche Flächen?
  3. Bezieht sich der Preis auf das Grundstück im gerodeten Zustand oder muss der Verkäufer die Wiederaufforstungsmaßnahmen vornehmen?
  4. Erwägt die Stadt den Ankauf der Fläche?
  5. Wenn der Verkäufer die Wiederaufforstungsmaßnahmen vornimmt, wird die Kontrolle, im Falle eines Erwerbs durch die Stadt, allein durch das Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde vorgenommen oder gibt es eine zusätzliche Kontrolle durch die Stadt Aachen?

Anfrage als pdf