Weitere Waldflächen aus der Nutzung nehmen

Die Linke beantragt eine verstärkte Renaturierung des Öcher Bösch

Aachen, 2. Mai 2014

SteinbucheZur Zeit sind 5 Prozent der städtischen Waldfläche aus der Nutzung genommen, also weitgehend sich selbst überlassen, um einen möglichst naturnahen Zustand zu erreichen. Dabei bewegt sich die Stadt inzwischen in Richtung der in der nationalen Biodiversitätsstrategie festgelegten Ziele. Diese besagen, dass bis zum Jahr 2020 10 Prozent der öffentlichen Wälder aus der wirtschaftlichen Nutzung genommen werden sollen. Die Linke beantragt, jetzt die nächsten Schritte vorzubereiten, die nötig sind, um das Ziel bis 2020 zu erreichen.

Die Verwaltung soll zunächst prüfen, in welchen Zeiträumen weitere städtische Waldflächen aus der wirtschaftlichen Nutzung herausgenommen werden können. Bei der Ausweisung sind bevorzugt ursprüngliche Waldstandorte mit naturnahem, altem Waldbestand zu berücksichtigen.

 

Antrag als pdf

Das Photo stammt von Gerhard Elsner und wurde unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert.